Konsequenz

Wie oft stehen wir vor neuen Türen und hoffen, dass hinter ihnen das lang ersehnte Glück auf uns wartet. Wir denken jedes Mal, dass diese eine Tür jene ist, die man schon so lange gesucht hat. Voller Hoffnung und Zuversicht steht man vor dieser Tür. Die Sachen gepackt, der Blick fokussiert, als würde man schon durch sie hindurch das Ziel sehen.

Wir stehen vor jener Tür und warten.

Doch, was passiert nun, wenn diese nicht aufgeht? Wenn sie einfach geschlossen bleibt?

Man hat solche Anstrengungen und Mühen unternommen, um diese Tür zu erreichen. Alles hat man vorbereitet. Man kann regelrecht schon die Zukunft voller Glück hinter ihr sehen, ja sie sogar riechen, förmlich spüren. Alles, was nun zwischen einem selber und dem lang ersehnten Glück steht, ist diese Tür.

Aus diesem Grund muss sie aufgehen. Nein. Sie wird aufgehen. Es muss einfach sein. Sonst wäre doch alles umsonst gewesen.

Und so stehen wir vor jener Tür und warten nunmehr nicht nur. Wir versuchen mit aller Macht sie zu öffnen, notfalls sie einzubrechen. Das Glück ist doch so nah.

Jedoch, haben wir nicht verstanden, dass die mit Gewalt und Zwang geöffnete Tür, niemals die erhoffte Glückseligkeit bringen wird. Das Glück kann man nicht erzwingen.

Es hat einen Grund, warum diese Tür nicht aufgehen will. Einen schützenden Grund. Doch durchbrechen wir unseren eigenen Schutz, weil wir nicht konsequent sind in unseren Handlungen. Konsequent genug, um umzudrehen und zu akzeptieren, dass jenes erhoffte Glück hinter einer anderen Tür liegt, die sich zur rechten Zeit offenbaren wird.

Ömer İbrahim Şamdanlı

Advertisements

Ein Kommentar zu „Konsequenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s