Wachstum

Und damit ist gemeint kontinuierliches, stetiges, sich immer steigerndes Wachstum. Eine Wirtschaftsform? Nein, vielmehr ein Bekenntnis. Ein Glaube. Eine Religion.

Das Mantra des ewigen Wachstums, welches als Wirtschaftsform getarnt, sich durch alle gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Ebenen zieht. Ein Gebilde, welches längst einen Stacheldraht durch das Gehirn gezogen hat und die Menschen innerhalb seiner Grenzen gefangen hält.

Und aufgrund der Tatsache, dass es eine Religion geworden ist, wird jeder Kritiker und Gegner als Ketzer und Spinner abgetan. Nur wer es schon wagt die Systemfrage zu stellen wird schon verbal gesteinigt und alle Versuche werden im Keim erstickt.

Denn dieses System, so versuchen Sie die Masse zu konditionieren , unterstützt durch die neue Exekutive im Land, namentlich die Presse, sei alternativlos.

Alternativlos und der einzige wahre Weg. Pluralismus und Freiheit werden gepredigt. Der Spiegel der Realität zeigt allerdings das genaue Gegenteil.

Eine Diktatur des Systems.

Und diese Diktatur ist schon längst nicht mehr auf eine wirtschaftliche Ebene beschränkt. Nein, diese Diktatur hat schon längst Einzug in unser aller Leben genommen. Konditioniert auf Wachstum, macht sich der Mensch kaputt, vergeudet seine Zeit mit banaler Arbeit ohne Mehrwert, vernachlässigt seine Nächsten und verrät seine Werte und Ziele. Das alles, um noch einen Cent mehr als letzten Monat zu verdienen, um im Konsumwettbewerb mithalten zu können; keiner möchte ja abgehängt werden.

So muss man wachsen. Wachstum. Immer mehr und mehr. Stagnation oder auch früher mal Ruhe genannt ist Gift, denn irgendwer muss ja die Zinsen des Kapitals in der Realität erwirtschaften.

Immer mehr und mehr. Bis eines Tages auf dem Grabstein steht: ,,Mehr war nicht genug.“

Ömer İbrahim Şamdanlı

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s