Kennst du das ?

Da ist ein Gefühl. Ein Gefühl, dass nicht so recht passen will in das perfekte Bild. Du kannst nicht genau konkretisieren, was es für ein Gefühl ist. Du kennst weder den Ursprung noch, hast du eine Lösung es loszuwerden.

Es ist da. Kennst du das ?

Immer, wenn du einen Erfolg hattest. Immer, wenn du einen Sieg in deinem Leben errungen hast. Immer, wenn du gemerkt hast wie gut du es doch hast. Sei es die Arbeit, das Studium, die Familie, die Freunde, dein Körper, die Gesundheit, deine Kultur, deine Überzeugung; alles Sachen mit denen du mehr als zufrieden sein kannst und bist.

Und trotzdem. Es ist da. Dieses Gefühl. Kennst du das ?

Immer in sehr positiven Momenten omnipräsent. Und du verfällst von Zufriedenheit und Euphorie in tiefe Gedanken.

Warum? Warum ich ? Wo bleiben meine Prüfungen? Klar du hast auch negative Erlebnisse gehabt. Aber, was sind diese im Vergleich zu Menschen die im Minuten Takt vor Hunger zu Grunde gehen? Was sind deine Luxusprobleme im Gegensatz zu der Wasserknappheit unter welcher Millionen Menschen leiden? Wie kannst du deine mickrigen Mängel im Leben gleichsetzen mit dem Leid, das Menschen im Krieg überall auf der Welt erfahren?

Du fragst dich. Womit habe ich das verdient? Und erneut. Wann kommen meine Prüfungen? Ist es nur die Ruhe vor dem Sturm? Oder lebe ich einfach blind vor mich hin, im Glauben mir ginge es gut?

Immer wieder dieses Gefühl. Kennst du das ?

Dieses Gefühl, das dir vermittelt, dass es dir zu gut geht. Ist es die Angst vor Verlust, die einen umhertreibt? Die Angst all das Gute im Leben zu verlieren. Oder ist es vielmehr der Drang und das Bedürfnis geprüft zu werden? Aber warum sollte man geprüft werden wollen ? Sollte man nicht einfach dankbar sein für all die Gaben im Leben?Jedoch ist es wohl so, dass man tief im inneren weiß, dass jene Gaben auch eine Verantwortung mit sich bringen.

Sie sind nicht einfach so da. Sie müssen einen Grund; einen Sinn haben.

Ist dieses Gefühl vielleicht die Angst, dieser Verantwortung nicht gerecht zu werden? Die Angst, das alles nur eine Probe ist, auf Zeit, im Hinblick darauf wie ich diese Gaben einsetze. Wozu ich sie einsetze?

Immer wieder dieses Gefühl in jedem Moment der Freude.

Kennst du das ?

Ömer İbrahim Şamdanlı

Advertisements

4 Kommentare zu „Kennst du das ?

  1. Warum ? Warum du? Wo sind deine Prüfungen? Warum? Warum wir? Wo sind unsere Prüfungen? Sind wir nicht diejenigen, die daran Schuld haben, dass Menschen verhungern und verdursten, sodass ihre Seelen ihren Körper verlassen müssen? Allah hat manchen Menschen Essen, Kleidung, Geld, Macht, Ruhm etc. gegeben, damit sie diese mit den armen Menschen teilen.
    „Und Allah hat einige von euch vor den anderen mit Gaben begünstigt. Und doch wollen die Begünstigten nichts von ihren Gaben denen zurückgeben, die sie von Rechts wegen besitzen, so dass sie gleich (beteiligt) wären. Wollen Sie denn Allahs Huld verleugnen?“ [ 16 / An-Nahl, 71]

    Doch, wenn du diese Pflicht für Allah erfüllst wird er dich dafür belohnen, denn
    „Das Gleichnis derjenigen, die ihr Vermögen auf dem Weg Allahs ausgeben, ist wie das Gleichnis eines Samenkorns, das sieben Ähren wachsen lässt, in jeder Ähre hundert Körner. Und Allah vervielfacht es, wem Er will. Und Allah ist Allumfassend, Allwissend.“ [ 2 / Al-baqara, 261]

    Hilfst du den Bedürftigen? So hast du einen Teil deiner Prüfung erfüllt. Deine Prüfungen kommen nicht. Sie sind immer da. Nur du siehst sie nicht. Jeder Atemzug ist eine Prüfung im Diesseits. Mach deine Augen zu und dein Herz auf. All die Antworten zu deinem eigenen Text sind dort versteckt. Du musst sie nur ausgraben.
    .
    .
    Von welchem Verlust redet ein Mensch, wenn ihm nichts aber gar nichts auf dieser Welt gehört? Alles kommt von Allah, alles kehrt Ihm wieder zurück. Deine Familie? Deine Arbeit? Dein Körper? Deine Freunde? Sie gehören dir nicht. Sie wurden dir nur für eine kurze Zeit ausgeliehen. Der Drang und das Bedürfnis nach einer Prüfung ist eher Allahs Nähe zu suchen, mit Ihm reden zu wollen, seine Liebe zu spüren und Allahs Segen zu erhalten.
    Deine Gaben sind deine Prüfungen, sonst hättest du sie nicht erhalten. Was meinst du warum so viele Menschen verschiedene Fähigkeiten besitzen? Jeder hat eine andere Aufgabe mit einer Verantwortung.
    Sogar dein Wohlhaben ist eine Prüfung Allahs. Er gibt dir immer mehr und mehr um zu gucken, ob du Ihm noch dankbar bist. Ob du den Bedürftigen hilfst. Wofür du deine Gaben nutzt, wohin du sie lenkst. Kann ein Mensch, der sich an Gott dediziert Angst haben?

    Kennst du das?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s